VITA SUPRINITY®

VITA SUPRINITY®
Hochleistungs-Glaskeramik mit Zirkondioxidverstärkung
Mit VITA SUPRINITY bietet die VITA Zahnfabrik ein Produkt der neuen, glaskeramischen Werkstoffgeneration an. In einem innovativen Prozess wird die Glaskeramik mit Zirkondioxid (ca.10 Gew.-%) angereichert. So entsteht die erste zirkondioxidverstärkte Lithiumsilikatkeramik (ZLS)*. Diese neue Glaskeramik zeichnet sich durch eine besonders feinkörnige und homogene Gefügestruktur aus, die für eine exzellente Werkstoffgüte und damit konstant hohe Belastbarkeit und langfristige Zuverlässigkeit sorgt. Ferner verfügt das Material auch über hervorragende Verarbeitungseigenschaften wie etwa die einfache Schleif- und Polierbarkeit. VITA SUPRINITY ist zudem, aufgrund der exzellenten Transluzenz, Fluoreszenz und Opaleszenz des neuen Glaskeramikwerkstoffs, ästhetisch sehr ansprechend. Diese Werkstoffklasse ist eine gemeinsame Entwicklung der VITA Zahnfabrik, der DeguDent GmbH und des Fraunhofer-Instituts für Silicatforschung ISC.
Vorteile

Hervorragende Belastbarkeit:

VITA SUPRINITY sorgt für hohe Sicherheit sowie langfristigen klinischen Erfolg dank hervorragender mechanischer Belastbarkeit.

Besondere Verlässlichkeit:

VITA SUPRINITY ermöglicht langlebige Versorgungen und ein Höchstmaß an Verlässlichkeit, wie Ergebnisse aus Dauerlastuntersuchungen sowie die Ermittlung des sogenannten Weibull-Moduls zeigen.

Einfache Verarbeitung:

Die neue Glaskeramik ist sehr brennstabil und kann somit ohne Brennstützpaste kristallisiert werden. Zudem lässt sich das Material einfach manuell nachbearbeiten und besonders gut polieren. Nach der Politur weist VITA SUPRINITY eine exzellente Oberflächengüte auf.

Optimierte Präzision:

VITA SUPRINITY zeigt nach dem Schleifprozess mit dem MC XL-System der Firma Sirona eine verbesserte Kantenstabilität im Vergleich zu Lithiumdisilikatkeramik. Dies sorgt für passgenaue Endergebnisse.

Hohe Prozesssicherheit:

VITA SUPRINITY lässt sich besonders sicher verarbeiten. So hat etwa eine leichte Unter- oder Überschreitung der Normtemperatur beim Kristallisationsprozess keinen signifikanten Einfluss auf die Formstabilität und die mechanischen Eigenschaften.

Exzellente Ästhetik:

Mit VITA SUPRINITY lassen sich aufgrund der exzellenten Transluzenz, Fluoreszenz und Opaleszenz ästhetisch sehr ansprechende Ergebnisse erzielen. Zudem lässt sich in Verbindung mit der Verblendkeramik VITA VM 11 das natürliche Farbspiel hervorragend reproduzieren.

Indikation:

Vielfältige (ästhetische) Möglichkeiten und damit breites Indikationsspektrum möglich:
● Seitenzahnkrone
● Frontzahnkrone
● Implantatkrone
● Veneer

Farben:

Erhältlich in den Transluzenzstufen HT (HT = High Translucent) sowie T (T = translucent) und jeweils in der VITA SYSTEM 3D-MASTER Farbe 0M1 sowie in 7 VITA classical Farben: A1, A2, A3, A3.5, B2, C2 und D2.